URL: www.caritas-emsdetten-greven.de/aktuelles/presse/doris-abeler-macht-caritas-vorstand-komplett-95ef532e-134c-4796-aa06-1cc2f4a9aff9
Stand: 11.01.2018

Pressemitteilung

Doris Abeler macht Caritas-Vorstand komplett

EMSDETTEN/GREVEN/SAERBECK. Das Führungsduo an der Spitze des Caritasverbandes Emsdetten-Greven ist komplett. Die Mitglieder des ehrenamtlichen Caritasrates stimmten für die Einsetzung von Doris Abeler zum Vorstand Finanzen und Verwaltung durch Bischof Dr. Felix Genn. Die Verwaltungsfachfrau und Finanzexpertin führt ab dem 1. Oktober gemeinsam mit Bernward Stelljes, Caritas-Vorstand Fachbereiche und Personal, die Geschicke des katholischen Wohlfahrtsverbandes in Emsdetten, Greven und Saerbeck. Mit der Einsetzung von Doris Abeler endet für den Caritasverband ein mehr als zweijähriges Provisorium.

Denn nach einer Satzungsänderung zum 1. Januar 2016 sind zwei hauptamtliche Vorstände in der Geschäftsführung des Caritasverbandes vorgesehen. Bisher übte Caritas-Fachbereichsleiterin Michaela Kopp diese Rolle neben Bernward Stelljes kommissarisch aus. Sie fungiert nun als Vertreterin der beiden Caritas-Vorstände.

„Wir freuen uns, dass wir die Kompetenz innerhalb des Verbandes gefunden haben“, sagte Klaus Wilp, Vorsitzender des Caritasrates. Doris Abeler hatte sich als interne Bewerberin gegen zahlreiche Mitbewerber auch von außerhalb des Verbandes durchgesetzt. Überzeugt habe sie nicht nur durch ihre fachliche Kompetenz, erklärte Berthold Böing, stellvertretender Vorsitzender des Caritasrates. Als ausgebildete klassische Homöopathin engagiert sich Doris Abeler in ihrer Freizeit als Vorstandsmitglied der Organisation „Homöopathen ohne Grenzen“.

Die 59-jährige Vorstandsfrau kennt den Caritasverband Emsdetten-Greven durch und durch. Vor 25 Jahren nahm die gelernte Steuerfachgehilfin und Bilanzbuchhalterin ihre Tätigkeit in der Buchhaltung des Caritasverbandes auf. „Sie hat die Buchhaltung grundlegend reformiert und ein eigenes System innerhalb des Verbandes aufgebaut“, erinnerte Caritas-Vorstand Bernward Stelljes. Sie wurde Leiterin der Finanzbuchhaltung und 2005 zusätzlich stellvertretende Verwaltungsleiterin. Seit Anfang 2018 leitet sie die Geschäftsstelle des Caritasverbandes Emsdetten-Greven.

„Ich entwickle gerne Sachen und bin immer jemand gewesen, der im Verband die Dinge vorangetrieben hat“, sagt Doris Abeler. Ihrer neuen Aufgabe sieht sie mit Respekt und Freude entgegen. „Es ist viel Verantwortung, aber es macht auch viel Spaß“, weiß sie. Doris Abeler ist gebürtige Emsdettenerin, lebt dort auch heute und ist ihrer Heimatstadt sehr verbunden. Sie ist verheiratet und Mutter zweier erwachsener Kinder.

„Neben der Aufteilung in die jeweiligen Fachgebiete tragen die beiden Vorstände gleichberechtigt Verantwortung für die strategische Führung des Verbandes“, erklärte Klaus Wilp. Sie haben die Personalverantwortung für rund 400 hauptamtliche und rund 300 ehrenamtliche Mitarbeiter des Caritasverbandes Emsdetten-Greven inne. Auch alle finanziellen Belange und die verbandseigenen Immobilien fallen in ihre Zuständigkeit. Auf das neue Vorstandsduo kommen neue Herausforderungen zu. Zum Beispiel der Bau eines Wohnhauses für 24 Menschen mit geistiger Behinderung in Greven-Reckenfeld oder die vorgesehene Änderung der Vergütungen der Eingliederungshilfe im Fachbereich Behindertenhilfe. Berthold Böing weiß: „Das ist eine Mammutaufgabe.“

Vorstand

Die Führungsmannschaft des Caritasverbandes Emsdetten-Greven ist mit den beiden hauptamtlichen Vorständen Doris Abeler und Bernward Stelljes (2.v.r.) nun komplett. Darüber freuen sich Klaus Wilp (r.), Vorsitzender des ehrenamtlichen Caritasrates, und sein Stellvertreter Berthold Böing.