URL: www.caritas-emsdetten-greven.de/aktuelles/presse/eine-erzaehlung-vom-ungewoehnlichen-baa2df9e-8a13-42c9-beb3-b7d27c646f6c
Stand: 11.01.2018

Pressemitteilung

Eine Erzählung vom Ungewöhnlichen

Das Projekt „Kino Inklusive“ des Caritasverbands zeigt: „Die Kunst, sich die Schuhe zu binden“
Im Rahmen der inklusiven Kinoveranstaltung des Caritasverbands Emsdetten-Greven e.V. läuft am Sonntag, den 14.10.2018 der Spielfilm „Die Kunst, sich die Schuhe zu binden“ von Lena Koppel im Cinetech Kino Emsdetten.
Katarina, Ebbe, Kjell-Ake, Filippa, Leif und Kristina üben nun seit Jahren das Schleifenbinden, bekommen es aber nicht hin. Obwohl sie keine Lust mehr auf das Training haben, ist ihre Betreuerin der Meinung, dass ihre Schützlinge weiter alltägliche Fähigkeiten erlernen sollen.
Als der arbeitslose Schauspieler Alex eine Stelle in dieser Betreuungseinrichtung bekommt, gewinnt er mit seiner chaotisch-spontanen Art schnell die Herzen der Bewohner, indem er beginnt, ihre Stärken zu entdecken - das Singen und Theater spielen. Als sich sogar die Chance auf einen Auftritt in einer Talentshow im schwedischen Fernsehen bietet, bricht allerdings ein Sturm der Entrüstung los…
Das Glada-Hudik-Theater, das aus einem Tageszentrum für Menschen mit geistiger Behinderung entstand, konnte in den letzten Jahrzehnten nicht nur in Göteborg und Stockholm, sondern auch am New Yorker Broadway Erfolge feiern. In „Die Kunst, sich die Schuhe zu binden“ erzählen die Regisseurin Lena Koppel und ihr Ko-Drehbuchautor Pär Johansson, der auch der Leiter des Theaters ist, die Entstehungsgeschichte des Projektes.

Die große Stärke dieser sympathischen Komödie in bester Tradition amerikanischer Musical- und Sportfilme sind die Darsteller, die ihre Figuren souverän von Stigmatisierungen und Klischees befreien.
Der Film wird für Menschen mit Hörschädigungen mit Untertiteln auf der Leinwand gezeigt. Für Menschen mit Sehbehinderungen steht eine Audiodeskription per App zur Verfügung. Das Kino ist barrierefrei.
Anliegen des Projekts „Kino Inklusive“ des Caritasverbands Emsdetten-Greven e.V. ist es, Menschen mit und ohne Behinderung in Emsdetten und Umgebung Zugang zu kulturellen Angeboten zu verschaffen, Begegnung zu ermöglichen und den Alltag barriereärmer zu gestalten.

Der Eintritt inklusive eines Freigetränks beträgt 7,50 € für alle. Karten sind ab sofort im Cinetech Kino in Emsdetten erhältlich, Einlass ist ab 11:00 Uhr.

Zu diesem Termin konnte der Caritasverband Emsdetten-Greven die Spieler Tim Weischer und Paul Kolk vom TVE für eine Autogrammstunde vor Ort gewinnen. Der TVE ist einer der Schirmherren des Projekts „Kino Inklusive“. Hierbei bietet sich sicher die Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen.
Filmbeginn ist um 11.30 Uhr. Nach der Aufführung kann wieder über den nächsten Film der „Kino Inklusive“-Reihe abgestimmt werden

Caritasverband Emsdetten-Greven e.V.:  www.caritas-emsdetten-greven.de
Cinetech Kino Emsdetten:  https://cinetech.de/kino/programm/city22/?scope=week