URL: www.caritas-emsdetten-greven.de/aktuelles/presse/kino-inklusive-startet-ganz-simpel-ins-vierte-jahr-613a3dd3-1327-47d4-8958-6b37ab24e5ae
Stand: 11.01.2018

Pressemitteilung

Kino inklusive startet ganz „simpel“ ins vierte Jahr

Anliegen des Projektes ist es, Menschen mit und ohne Behinderung in Emsdetten und Umgebung Zugang zu Kulturellen Angeboten zu verschaffen, Begegnung zu ermöglichen und den Alltag barriereärmer zu gestalten.

Am Sonntag den 11.2.2018  wird der deutsche Film Simpel zu sehen sein. Markus Goller hat den gleichnamigen Jugendroman der Französin Marie-Aude Murail als bewegende Tragikomödie inszeniert, die alle Fragen von Verantwortung, Pflichtgefühl, Familie und Freundschaft aufgreift. Mit einem Höchstmaß an Respekt und ohne falsche Sentimentalität inszeniert er diese zwischen herzzerreißend und brüllend komisch  wechselnde Geschichte über ein ungleiches Bruderpaar, das sich trennen muss und sich dabei doch nicht verliert. Es geht um Ben (Frederick Lau) und seinen Bruder Barnabas (David Kross), dem seine geistige Behinderung den Spitznamen "Simpel" eingebracht hat. Ben und Simpel sind ein Herz und eine Seele. Seit er denken kann, kümmert sich Ben aufopferungsvoll um seinen geistig behinderten Bruder. Als ihre Mutter unerwartet stirbt, werden Ben und Simpel auf eine harte Probe gestellt: Simpel soll in ein Heim eingewiesen werden. Der Einzige, der diesen Beschluss rückgängig machen könnte, ist ihr Vater David (Devid Striesow), der sich bereits vor Jahren von seiner Familie verabschiedet hat und nach Hamburg gezogen ist. In einer Nacht-und-Nebel-Aktion beschließt Ben, in einem gestohlenen Polizeiwagen in die Hansestadt zu reisen und dort gemeinsam mit Simpel nach David zu suchen.

Es gelingt dem Film mit großer Sensibilität,  die komischen und tragischen Anteile seines Films gekonnt auszubalancieren. Dazu trägt auch die hervor-ragende Besetzung selbst kleinster Nebenrollen bei. Besonders gelingt die Balance  den Hauptdarstellern David Kross und Frederik Lau. David Kross hat einige Zeit in einem Behindertenheim verbracht um sich auf seine Rolle vorzubereiten und spielt Simpel mit einer unglaublichen Authentizität.

Der Film wird mit App-Unterstützung und Ringschleife für Menschen mit Hörbehinderungen barrierearm  angeboten. Für blinde Menschen gibt es die Möglichkeit  die Audiodeskription über Kopfhörer am Smartphone oder Tablet zu hören. (Nähere Infos zu den Apps: www.gretaundstarks.de ). Smartphones mit den entsprechenden Apps können im Kino gegen Pfand ausgeliehen werden.  Für Menschen mit Handikap stehen persönliche Assistenten zu Verfügung,  das Kino ist zudem über einen Aufzug zu erreichen und eine barrierefreie Toilette ist vorhanden.

Nach dem Film bietet sich die Gelegenheit bei einem Freigetränk das im Preis enthalten ist, miteinander ins Gespräch zu kommen und über den nächsten Film der Kino inklusive-Reihe abzustimmen.

Eintritt ist für alle 7,50 €, Karten sind ab sofort im Cinetech Kino in Emsdetten erhältlich, Einlass 11:00 Uhr Filmbeginn 11:30 Uhr.

Caritasverband Emsdetten-Greven e.V.:  www.caritas-emsdetten-greven.de

Cinetech Kino Emsdetten:  http://cinetech.de/kino/home/city22