URL: www.caritas-emsdetten-greven.de/aktuelles/presse/wenn-das-gedaechtnis-nachlaesst-ef68a3fc-656a-4a03-9646-d4a0b117e18a
Stand: 11.01.2018

Pressemitteilung

„Wenn das Gedächtnis nachlässt“

Um mit den besonderen Belastungen gut und besser umgehen zu können, mit denen  Angehörige von Menschen mit einer Demenzerkrankung täglich zu tun haben, bietet die Caritas-Sozialstation in Kooperation mit der Barmer GEK eine Kursreihe für Angehörige von Menschen mit einer Demenzerkrankung an. Er startet am Montag, 25. Januar 2018  im Caritasverband Emsdetten.

 

Auch heute wird der weitaus größte Teil Pflegebedürftiger zu Hause von den Angehörigen betreut und gepflegt. Dies ist eine anspruchsvolle Herausforderung, die sehr viel Kraft kostet und die gesamte Familie belasten kann. Wer zu Hause seine Angehörigen betreut, erlebt oftmals schwierige, belastende Situationen, die mit vielen Fragen verbunden sind. Aus diesem Anlass führt der Caritasverband mit der Barmer GEK eine Kursreihe für Angehörige von Menschen mit einer Demenzerkrankung durch.

Geplant sind acht Abende rund um das Thema Verwirrtheit im Alter. Ziel dieser Kursreihe ist die Angehörigen über Demenzerkrankungen zu informieren. „Die Welt der Demenzkranken verstehen lernen hilft oft, mit der Situation besser umgehen zu können“, so die Krankenschwester Maria Lüke, Kursleiterin. Darüber hinaus soll der Kurs Raum für Erfahrungsaustausch und gegenseitiges Verständnis geben.

Dieser Kurs ist kostenlos und richtet sich an alle Interessierte, die einen Menschen mit einer Demenzerkrankung zu Hause betreuen. „Unsere Kursreihe dient der Information und Entlastung für die Angehörigen. Sie werden dort genügend Raum für persönliche Fragen und Erfahrungsaustausch erhalten“, so Maria Lüke.  

Der Kurs startet am 25. Januar 2018 im Caritasverband Emsdetten, Bachstr. 15 und findet an acht Abenden jeweils montags von 18:30-21:00 Uhr statt.

 

Infos und Anmeldungen beim Caritasverband Emsdetten/Greven, Tel.: 02572/157-44 oder 02571/5856090

E-Mail: aupke@caritas-emsdetten-greven.de