Der Verband

FSJ – Mach was draus!

Das Freiwillige Soziale Jahr fordert von Dir soziales Engagement für andere Menschen. Doch auch Du wirst von Deinem Einsatz profitieren. Dieses Jahr prägt Dich. Deshalb…

Mach was aus Dir!

Das FSJ verändert Dich. Du lernst neue Leute kennen, machst Erfahrungen im Umgang mit Menschen und entdeckst neue Seiten an Dir. Das FSJ fordert Dich heraus: Bilde Dir eine Meinung, übernehme Verantwortung für Dich und andere, hinterfrage Verhalten und Einstellungen, erkenne und akzeptiere Deine Grenzen und mache Dir ein realistisches Bild von Dir: Wer bist Du, was kannst Du, was soll aus Dir werden - privat und beruflich?

Mach was mit anderen!

Einzelkämpfer sind beim FSJ nicht gefragt. Teamwork ist angesagt. Dazu brauchst Du Offenheit für andere, ein Gespür für die eigene Rolle und den Mut, Deine Themen, Anliegen und Probleme einzubringen. Viele Situationen werden für Dich neu sein, einige werden Dich herausfordern, manche überfordern. Im FSJ kannst Du lernen, mit schwierigen Situationen und mit Kritik umzugehen. Durch Deine Arbeit mit Menschen, denen es nicht gut geht, wirst Du eine eigene Sicht auf gesellschaftliche Zusammenhänge entwickeln.
Das Tolle am FSJ: Du bist nicht allein mit Deinen Gefühlen, Gedanken und Problemen. Mit den Teams vor Ort, kannst Du das mit anderen Freiwilligen und Mitarbeitern diskutieren und bearbeiten. Jeder und jede bringt etwas ein und zieht etwas für sich heraus.

Mach was für andere!

Das FSJ ist kein Job wie viele andere. Du triffst die Entscheidung, Deine Zeit dafür einzusetzen, damit es anderen besser geht. Mit Deinem Engagement übernimmst Du Verantwortung. Nicht allein für die Menschen, die Du betreust - ein Stück weit auch für eine Gesellschaft, in der sich alle einbringen und es solidarisch zugeht.

Mach was aus der Vielfalt!

Die Auseinandersetzung mit unterschiedlichsten Menschen in verschiedenen Lebenslagen spielt im FSJ eine große Rolle und begegnet Dir auch in den Fachbereichen des Caritasverbandes Emsdetten Greven. Um einfühlsam, respektvoll und nicht diskriminierend mit der Buntheit unterschiedlicher Lebensweisen umgehen zu können, wirst Du Dir Gedanken über Deine Werte, Normen und Deinen Glauben machen müssen. Dabei hilft Dir die Auseinandersetzung in den Teamsitzungen und anderen Freiwilligen.

Beim Caritasverband Emsdetten-Greven hast Du die Möglichkeit praktisch Gutes zu tun und Dich sozial zu engagieren. Die Einsatzmöglichkeiten in unseren Fachbereichen sind vielfältig:

  • Fachbereich "Hilfen für Menschen mit Behinderungen": stationäre Wohneinrichtungen Grotthoff-Dahlmann-Stift, Haus Mirjam, Haus Tobias, Ambulant Betreutes Wohnen, Persönliche/Familiäre Assistenz,…
  • Fachbereich "Hilfen für Kinder, Eltern und Jugendliche": Offene Ganztagsschule und Übermittagsbetreuung, Schulassistenz,…
  • Fachbereich "Hilfen für alte und kranke Menschen": Mobiler Sozialer Dienst, Ambulante Pflege…
  • Fachbereich "Hilfen für psychisch und/oder suchtkranke Menschen": Ambulant Betreutes Wohnen, Kontaktcafé Jedermann, Sozialkaufhaus,…

Der Caritasverband Emsdetten Greven bietet den Freiwilligen:

  • Anleitung: Eine Fachkraft aus dem gleichen Aufgabenbereich betreut den Freiwilligen in der Einsatzstelle.
  • Taschengeld: Die Einsatzstellen entscheiden, wie hoch das Taschengeld ausfällt. Die Höchstgrenze liegt bei ca. 330 Euro, Verpflegungsgeld von ca. 50 Euro
  • Zeugnis: Nach Abschluss des FSJ erhalten die Freiwilligen ein qualifiziertes Zeugnis.

Was muss ich tun, um FSJler beim Caritasverband Emsdetten-Greven zu werden? An wen kann ich mich mit Fragen wenden?

  • Fachbereich „Hilfen für Menschen mit Behinderungen“: Kathrin Bäumer
  • Fachbereich „Hilfen für Kinder, Eltern und Jugendliche“: Katja Stussig
  • Fachbereich „Hilfen für alte und kranke Menschen“: Kathrin Rolf
  • Fachbereich „Hilfen für psychisch und/oder suchtkranke Menschen“: Tobias Wichmann

Das sollte in der Bewerbung sein: Bitte schicke die schriftliche Bewerbung an den Caritasverband Emsdetten, z.Hd. des jeweiligen Ansprechpartners des Fachbereiches, Bachstraße 15 in 48282 Emsdetten

  • Anschreiben mit Motivationsgrund, gewünschter Zeitraum
  • Lebenslauf
  • letztes Zeugnis
  • ggf. Nachweis sonstiger Qualifikationen, wie z.B. Führerschein, Teilnahmebescheinigungen von Kursen, Vereinsarbeit,…